Hintergrund

"Teilzeitfrauen" - Die Gruppe

TVMS wurde am 31.07.1992 von 4 Transvestiten aus dem Umland von Münster (Westfalen) gegründet. Die Treffen fanden alle 14 Tage mittwochs in der Münsteraner Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe (MIKS) statt. Wirklich viele kamen nicht, aber es war für alle Kommenden wichtig, Gleichgesinnte zu treffen.

Das Gebäude der MIKS wurde irgendwann in den Neunzigern abgerissen, und die Gruppe zog ins "Gesundheitshaus" um. Die dortigen Bedingungen waren für den Fortbestand der Gruppe nicht gut (es gab keine Umziehmöglichkeiten, um 22,00 Uhr musste das Gebäude verlassen werden).

Durch Vermittlung von LIVAS trifft sich die Gruppe seit Anfang 2001 im KCM Münster. Die Treffen sind jeweils am letzten Freitag im Monat (Ausnahmen bestätigen die Regel!), und es ist gute Sitte geworden, dass die Partnerinnen der TV's teilnehmen (können).

Bei den Treffen gibt es keine feste Zeitabfolge oder einen festgeschriebenen Gesprächsrahmen. Gespräche über Formel 1 oder Fußball sind aber eher selten. Vielmehr leben wir bei den Treffen unser zweites Ich als Frau außerhalb des stillen Kämmerleins aus.

Heutzutage nennen wir uns die "Teilzeitfrauen Münster". Die Kurzform TVMS wird aber immer noch verwendet.

 
  weiter ->